Aktuelles aus dem Schuljahr 2021/2022

Schülersprecher- und Verbindungslehrerwahl im Schuljahr 2021/22

Am Freitag, 24.09.2021, fand in der grund- und Mittelschule Ruhpolding die Schülersprecher- und Verbindungslehrerwahl für das Schuljahr 2021/22 statt. Die Durchführung der Wahl übernahm Frau Ivanko nach allgemein anerkannten demokratischen Grundsätzen. Jede Klasse ab der 4. Jahrgangsstufe hatte die Aufgabe Schüler und Lehrer für die Kandidatur zur Wahl vorzuschlagen. Die Kandidaten der 4. bis 9. Klasse erstellten Wahlplakate, auf denen ersichtlich war, warum man SchülersprecherIn werden will. In der Schulaula waren die Plakate vor der Wahl für alle Wähler präsent, um auf diese Weise möglichst viele Stimmen zu erzielen.

Wahllokal war das jeweilige Klassenzimmer. Im Anschluss an die geheime Wahl wurden die Stimmen ausgezählt. Zum Schülersprecher für die Grundschule wurden Emma Stenglein (4b)  zur ersten Schülersprecherin und Stefan Krause (4b) zum zweiten Schülersprecher gewählt. Für die Mittelschule schaffte es Kevin Keler (9) zum ersten Schülersprecher; als Unterstützung steht ihm in diesem Schuljahr Doris Ivankovic (7) zur Seite, die zur zweiten Schülersprecherin gewählt wurde.

Für das Schuljahr 2021/22 wurden Frau Felser als Verbindungslehrerin für die Grundschule und Frau Harter als Verbindungslehrerin für die Mittelschule gewählt. Gratulation an die gewählten Schülersprecher und die Verbindungslehrkräfte.

mf

Die vierten Klassen besuchten den Bürgermeister im Rathaus

Am Montag, den 27.09.2021 war für die beiden vierten Klassen der Grundschule Ruhpolding ein besonderer Tag. Sie wurden vom Bürgermeister, Justus Pfeifer ins Rathaus eingeladen. Dort hat er den Schülerinnen und Schülern das ganze Gebäude gezeigt - angefangen bei der Kämmerei, über die Büroräume der Angestellten und dem des Bürgermeisters bis ins Obergeschoss zum Bauamt.

Das größte Highlight für die Kinder war der Bürgermeister selbst. Sie konnten ihm alle ihre vorbereiteten Fragen stellen und sogar auf dem Stuhl des Bürgermeisters Probe sitzen. Besonders beeindruckend waren die Helme des ehemaligen Kampfpiloten bei der Bundeswehr. Als kleines Dankeschön überreichten die Viertklässler ein selbstgebasteltes Plakat.

mf

Mit Gottes Segen ins neue Schuljahr gestartet

Nach dem Schulschlussgottesdienst am Pausenhof, gab es zu Schulbeginn wieder eine Premiere: Erstmals fand der Schulanfangsgottesdienst in der Turnhalle statt. Hier fanden die Schüler*innen von 2. bis zur 9. Klasse genügend Platz, um mit genügend Abstand einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern. Pfarrer Otto Stangl, Pfarrer Bernd Reuther, Religionslehrerin Rika Wörnle und Pastoralreferent Georg Gruber standen der Feier vor. Schüler*innen der 3. Klasse stellten verschiedene Blumen vor: eine Sonnenblume, ein fleißiges Lieschen, einen Kaktus, einen Löwenzahn und eine Rose. Sie zeigten anhand dieser unterschiedlichen Blumen auf, wie verschieden auch die einzelnen Menschen in einer Klassengemeinschaft sein können, und doch ist jede und jeder für sich – wie die Blumen – eine Pracht, ein Wunderwerk, ein Geschenk Gottes. Pfarrer Reuther zeigte in seiner Predigt auf, wie wichtig es für das „Aufblühen“ eines jeden Menschen ist, dass er eine Mitte hat und aus dieser Mitte lebt, diese Mitte, die wir Christen Gott nennen. Den Segen Gottes sprachen Pfarrer Stangl und Pfarrer Reuther am Ende des Gottesdienstes der ganzen Schulfamilie zu. Rektorin Josephine Brunnhuber dankte am Ende dem Vorbereitungsteam und auch der spontanen „Lehrer-Band“ aus Herrn Hückel (Gitarre), Herrn Dr. Mager (Cajon) und Herrn Gruber (Klavier).

gg

Am ersten Schultag wurden unsere neuen Erstklässler in der Aula und in den Klassenzimmern begrüßt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Ruhpolding