Aktuelles aus dem Schuljahr 2018/2019

 

Vertiefte Berufsorientierung der 7. Klasse im Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern

 

Vom 28.01. – 01.02.2019 durfte die 7. Klasse der Mittelschule Ruhpolding ihre erste Woche der vertieften Berufsorientierung im Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer für München und Oberbayern absolvieren.

 

Bei diesen sogenannten Werkstatttagen können die Schülerinnen und Schüler aus Inzell und Ruhpolding drei selbst gewählte Berufsfelder kennenlernen und einiges in der Praxis ausprobieren. In dieser Woche wurden die Bereiche Metall, Büro, Friseur, Elektro, Pflege, Bau und Mode angeboten.

 

Die Friseure wuschen und legten mit Begeisterung die Haare, verpassten ihren „Puppenköpfen“ Lockenwickler und sie versuchten sich beim Schminken, was so manchen auch zum Lachen brachte. Aus einer Aluminiumplatte und Kupferstäben kreierten die Metaller ein Mühlespiel, während jeder aus der „Bautruppe“ seine eigene Mauer hochzog. Die Gruppe Elektro zeigte ihr Talent beim Zusammenlöten verschiedener Schaltkreise und an den Rechnern im Büro waren Präsentationen, Buchungen und Projektplanungen gefragt. Die Schülerinnen und Schüler in der Pflege haben gelernt, wie ältere Menschen oder Personen mit Einschränkungen leben müssen und wie sie zu umsorgen sind. Vom Füttern, Zähneputzen und stabiler Seitenlage war hier alles dabei. Die Gruppe Mode konnte unter Anleitung eine Handytasche nähen und sich zum Abschluss noch als Designer versuchen, was selbst den Jungs sehr gefallen hat. Viele der selbst hergestellten Gegenstände durften die Kursteilnehmer mit nach Hause nehmen.

 

Ein großer Dank gebührt allen Ausbildern der Handwerkskammer, die Begeisterung und viele neue Eindrücke vermitteln konnten und uns diese erste Woche ermöglicht haben. Somit freuen wir uns schon jetzt auf die zweite Woche im Berufszentrum direkt nach den Pfingstferien mit neuen spannenden Berufsfeldern.

7. Klasse

 

 

Gemeinsam stark - Special Olympics Winterspiele Bayern 2019 Reit im Winkl

 

Vom 21. - 24.01.2019 werden in Reit im Winkl rund 400 Sportlerinnen und Sportler mit und ohne geistige Behinderung bei den Special Olympics Winterspielen Bayern 2019 Reit im Winkl gemeinsam im sportlich fairen Wettbewerb an den Start gehen. Mit insgesamt acht Sportarten und einem bunten Rahmenprogramm wird Reit im Winkl Ausrichter einer der größten Wintersportveranstaltung für Menschen mit geistiger Behinderung in Bayern im Jahr 2019 sein.

 

Die SHORT TRACK-Wettbewerbe finden dabei in der Eishalle in Ruhpolding statt, bei denen Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse als Helfer fungieren.

 

 

Spendenaufruf für Ghana

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

viele werden sich sicherlich noch an die Rumänien-Sammelaktionen vor Weihnachten erinnern, die wir immer mit großem Erfolg durchgeführt haben, die aber wegen des Gesundheitszustands des Initiators der Aktion in dieser Form leider nicht mehr weitergeführt werden konnte.

 

In diesem Jahr wollen wir unsere Hilfe nun einem anderen Land zukommen lassen: Wir möchten Kinder in Ghana unterstützen, wo unsere ehemalige Schülerin Anna Haitzer gerade für ein Jahr lebt und im Rahmen des Bildungsprojekts „Inspire Global Ideas (IGI)“ für die gemeinnützige Organisation KulturLife arbeitet.

 

IGI wurde 2015 von Mr. Williams Yirenkyi gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Situation vor Ort in den Bereichen Bildung und Gesundheit zu verbessern, wobei vor allem Kindern aus dörflichen und ärmlichen Verhältnissen bessere Bildungschancen ermöglicht werden sollen. ...

 

Lesen Sie bitte mehr im folgenden PDF-Formular.

 

Spendenaufruf Ghana 27.11.2018.pdf
PDF-Dokument [395.0 KB]

 

Ralf Gstatter neuer Konrektor der Grund- und Mittelschule

 

Jetzt ist es offiziell: Ralf Gstatter, der schon seit dem 1. August die Aufgabe kommissarisch wahrgenommen hatte, wurde vor kurzem von der Regierung von Oberbayern offiziell zum Konrektor der Grund- und Mittelschule Ruhpolding ernannt. Dazu gratulierten im Rahmen einer kleinen Feier ganz herzlich die Schulleiterin Dr. Lydia Großpietsch sowie der Bürgermeister Claus Pichler. Beide Gratulanten betonten das langjährige gute Miteinander und gaben ihrer Zuversicht Ausdruck, dass dies auch so bleiben und dass man auch weiterhin so vertrauensvoll zusammenarbeiten werde.

 

Ralf Gstatter ist ein Ruhpoldinger ‚Gwachs’ und kam nach Studium und ersten Lehrerjahren in Traunreut und Inzell im Jahr 2004 an unsere Schule zurück. Hier unterrichtet er ganz überwiegend in den Klassen 7 bis 9 und hat schon einige Klassen erfolgreich zum Qualifizierenden Abschluss geführt.

 

Aber auch weit über die Schule hinaus ist er im Ort bekannt. Er engagiert sich seit vier Jahren als Gemeinderat und ist Vorsitzender und Leichtathletik-Trainer im Sportverein.

 

Schulleitung

 

 

Unterricht unter Bäumen

 

Aus welcher Rinde lassen sich die besten Schiffchen bauen?

Welches Holz wurde früher für Pfeil und Bogen verwendet?

„Die Fichte sticht!“

 

Mit diesen und weiteren interessanten Fragen und Tipps führte Herr Schultes, Förster in Rente, die Klasse 3c aus Ruhpolding durch den Wald. Auf kindgerechte Art und Weise lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur die verschiedenen einheimischen Laub- und Nadelbäume kennen, sondern sie erfuhren zudem durch ein Experiment wie die Nährstoffe durch die Leitbahnen im Stamm transportiert werden.

 

Großen Anklang fand natürlich auch „Maxl“, Herr Schultes Dackel, der sein Herrchen begleiten durfte. Unterwegs hatten die Kinder in Zweiergruppen reichlich Blätter, Nadeln und Früchte gesammelt, mit Hilfe eines Bestimmungsbuches bestimmt, in Tüten verpackt und ordnungsgemäß beschriftet. Die reichliche Ausbeute wird noch eine ganze Weile im Klassenzimmer im Rahmen einer Ausstellung die Erinnerung an diesen „Waldtag“ lebendig werden lassen, stellte ihre Lehrerin Frau Engel zufrieden fest.

 

Nach mehreren Stunden „Unterricht unter Bäumen“ waren sich alle einig: Viele nützliche und erstaunliche Dinge haben wir über den Wald erfahren und dabei großen Spaß gehabt!

 

 

Wahlen an der Grund- und Mittelschule Ruhpolding

 

Am Dienstag den 02.10.2018 fand in der Grund- und Mittelschule Ruhpolding die jährliche Schülersprecher- und Verbindungslehrerwahl statt. Die Durchführung der Wahlen nach allgemein anerkannten demokratischen Grundsätzen übernahm die 8. Klasse. Jede Klasse ab der 3. Jahrgangsstufe hatte eine Woche vor den Wahlen die Möglichkeit, Schüler und Lehrer vorzuschlagen. Die Kandidaten von den 4. - 9. Klassen erstellten daraufhin in eigener Arbeit Wahlplakate, um möglichst viele Mitschüler auf sich aufmerksam zu machen und Stimmen zu erzielen. Am Tag der Wahlen wurden die Klassen nacheinander in das vorbereitete Wahllokal geführt. Jeder Schüler der zehn Klassen besaß zwei Stimmen, die er im Geheimen an diejenigen vergab, von denen er meint, dass sie den Anforderungen gewachsen sind. Im Anschluss fanden die Auszählungen statt. Auf den Posten des ersten Schülersprechers für die Grundschule schaffte es Benedikt Gstatter (4b), zweiter Schülersprecher wurde Georg Schmid (4b). Erste Schülersprecherin für die Mittelschule ist Doreen Dudek (8), die mit Hanni Kastner (9) als zweite Schülersprecherin eine tatkräftige Unterstützung bekommt. Die Vertrauenslehrerinnen für das Schuljahr 2018/19 sind Frau Leitner (GS) und Frau Heigermoser (MS).

 

 

Bundesjugendspiele am 20.09.2018

 

Am Donnerstag den 20.10.2018 fanden wieder die Bundesjugendspiele bei uns statt. Bei sonnigem Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Ruhpolding ihr Können unter Beweis stellen. In den Disziplinen Sprint, Ballwurf, Weitsprung sowie einem freiwilligen 800-Meter-Lauf galt es, sein Bestes zu geben. Neben dem sportlichen Ehrgeiz stand natürlich auch der Spaß an der Bewegung im Vordergrund und so hat jeder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewonnen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Ruhpolding