Aktuelles aus dem Schuljahr 2020/2021

„Friday for blessing“ an der Schule

Normalerweise findet am Freitag in der ersten Schulwoche der ökumenische Schulanfangsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg für alle Jahrgangsstufen von der 2. bis zur 9. Klasse statt. Da dies in der gewohnten Weise im „Corona-Jahr“ schwierig bis kaum umzusetzen war, hatten die Religionslehrer/innen der Grund- und Mittelschule die Idee, eine „Segensstation“ für die Schüler/-innen anzubieten – auch in Anlehnung an die Teststationen, die es jetzt vielerorts gibt. So kamen die Schüler/innen klassenweise in den Pausenhof zur Segensstation. Es gab ein Gebet und für alle, die dies wollten, einen Einzelsegen, den die Religionslehrerinnen Rika Wörnle und Eva Auhorn sowie Pfarrer Otto Stangl und Pastoralreferent Georg Gruber persönlich zusprachen. Dazu gab es auch noch als Zeichen für die Kraft und Energie, die für die ganze Schulfamilie und jede/n Einzelne/n von Gott her erbeten wurde, einen Traubenzucker-Lolly. Die Lollys wurden dankenswerter Weise von der Adler-Apotheke für die Schule gespendet. Auch wenn diese Form einen gemeinsamen Gottesdienst mit Gesang und Gebet nicht ersetzen konnte, war dies eine kreative Form, ein religiöses Zeichen zu Beginn des Schuljahres unter den jetzigen Bedingungen zu setzen.

Georg Gruber, Foto: Eva Auhorn

Einschulungsfeier an der Grund- und Mittelschule Ruhpolding

Jeweils 28 und 27 Kinder in den beiden 1. Klassen begrüßten die Schulleiterin Josephine Brunnhuber mit den Klassenlehrerinnen Christine Ordner und Barbara Wolfgruber an der Grundschule Ruhpolding. Mit einem kleinen Theaterstück und Liedern wurden die Schülerinnen und Schüler auf ihr künftiges Schulleben vorbereitet. Auch Bürgermeister Justus Pfeifer und Pfarrer Otto Stangl fanden die richtigen Worte für einen gelungenen Schulstart.

Ich freue mich sehr, mit dem Beginn des neuen Schuljahres 2020/21 die Leitung der Grund- und Mittelschule Ruhpolding übernehmen zu dürfen. Nach neun Jahren Leitung der Grundschule Grabenstätt ist es für mich eine neue Herausforderung die Geschicke in Ruhpolding mit meinem neuen Kollegium gemeinsam zu lenken. Mit meinen Prinzipien „Echtheit, Gerechtigkeit und Empathie“ will ich mich voll in die neue Aufgabe einbringen und für uns alle die sehr gut funktionierende Schule konsequent weiter entwickeln. Ich freue mich sehr, dass ich in einem der schönsten Orte des Landkreises arbeiten darf, um mein Ziel zu erreichen, dass alle gerne in die Schule gehen und gute Erinnerungen an die Schulzeit an die Grund- und Mittelschule Ruhpolding haben.

„Hoit ma z´samm und pack ma des neie Schuijahr o!“

Josephine Brunnhuber

Rektorin der Grund- und Mittelschule Ruhpolding

Die Ferien gehen mit Riesenschritten ihrem Ende entgegen und nächste Woche fängt die Schule wieder an. Wir freuen uns darauf, alle unsere Schüler demnächst wiederzusehen!

Der erste Unterrichtstag ist in diesem Jahr am Dienstag, 8. September 2020.

Unterrichtsbeginn für die Klassen 2 – 9 ist um 08:00 Uhr. Die Schulanfänger werden wegen der vorgegebenen Corona-Hygienemaßnahmen zeitlich versetzt begrüßt und erhalten die genauen Zeiten per Post.

Da es bei den uns zugeteilten Lehrkräften einige Neuerungen gegeben hat, möchte ich gleich die aktuelle Einteilung der Klassen bekanntgeben:

Klasse 1a             Fr. Christine Ordner                           Zi. 202           1. Stock Altbau

Klasse 1b             Fr. Barbara Wolfgruber                      Zi. 203           1. Stock Altbau

Klasse 2a             Fr. Tanja Kreft                                    Zi. 213           1. Stock Altbau

Klasse 2b             Fr. Ida Leitner                                    Zi. 212           1. Stock Altbau

Klasse 3a             Fr. Nicole Rothgänger                       Zi. 302           2. Stock Altbau

Klasse 3b             Fr. Marlene Felser                             Zi. 303           2. Stock Altbau

Klasse 4a             Fr. Simone Maier                               Zi. 301           2. Stock Altbau

Klasse 4b             Fr. Eva Auhorn                                  Zi. 304           2. Stock Altbau

Klasse 5               Fr. Magdalena Seidl                          Zi. 204           1. Stock Altbau

Klasse 6               Fr. Harter                                           Zi. 201           1. Stock Altbau

Klasse 7               Hr. Dr. Wolfgang Mager                     Zi. 102           Parterre Altbau

Klasse 8               Fr. Martina Marquard                         Zi. 103           Parterre Altbau

Klasse 9               Hr. Martin Blum                                  Zi. 211           1. Stock Neubau

Für die ersten Klassen endet der 1. Schultag um 10:30 Uhr, für alle anderen Klassen um 11:10 Uhr.

Unterrichtsschluss am Mittwoch, 09.09.2020 ist für alle Klassen um 11:10 Uhr. Die stundenplanmäßigen Unterrichtszeiten gelten vom 3. Schultag (Donnerstag) an.

Die Mittagsbetreuung startet gleich am ersten Schultag, am 8. September 2020. Sie beginnt jeweils mit dem Ende des Unterrichts um 11:10 Uhr bzw. 12:15 Uhr oder 13:00 Uhr und endet spätestens um 14:00 Uhr.

Die Offene Ganztagesschule beginnt am Mittwoch, 9. September 2020 um 11:15 Uhr. Die Grundschüler treffen sich im Zimmer 306 im 2. Stock im Altbau, die Mittelschüler in den angestammten Räumen im Neubau. Weil an diesem Mittwoch und am Donnerstag die Einteilung für das neue Schuljahr erfolgt, müssen an diesen beiden Tagen alle angemeldeten Schüler kommen.

Für Schüler, die weiter als 2 km von der Schule entfernt wohnen (bzw. 3 km für Schüler ab der 5. Klasse), besteht wie bisher die Möglichkeit, den Schulbus zu benützen. Bitte beachten Sie genau den veröffentlichten Schulbusfahrplan 2020/21. Bei kurzen Schulwegen sollte aber schon aus gesundheitlichen Gründen den Kindern zugemutet werden, dass sie zu Fuß zur Schule gehen oder in den höheren Jahrgangsstufen auch radeln.

An die Eltern unserer Schulanfänger ergeht wie jedes Jahr folgender Aufruf:

Zeigen Sie bitte Ihren Kindern den Schulweg schon vor Schulbeginn, damit sie sich diesen gut einprägen können – dies gilt natürlich auch für den Weg zur Bushaltestelle. Suchen Sie nach einem gefahrlosen Weg, nicht nach dem kürzesten! Gehen Sie diesen Weg mit Ihren Kindern mehrere Male und weisen Sie auf besondere Gefahrenpunkte hin.

Es ist sinnvoll, die Kinder erst nach abgelegter Fahrradprüfung mit dem Fahrrad zur Schule fahren zu lassen. Bitte ermahnen Sie Ihre Kinder auf jeden Fall eindringlich, dass sie auf dem Schulweg per Rad stets mit einem Sturzhelm ausgerüstet sind und dass Kinder bis zum Alter von 10 Jahren den Fußgängerweg benützen sollen. Denken Sie bitte auch daran, dass Sie ihr Kind durch Ihr gutes Beispiel und Ihre eingehende Anleitung im Straßenverkehr am besten für den Schulweg vorbereiten.

Auf ein gesundes Wiedersehen am kommenden Dienstag freuen sich

Josephine Brunnhuber

und alle Kolleginnen und Kollegen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Ruhpolding