Anton Pointner

* 11.06.1844     † 08.11.1932

 

Landtagsabgeordneter

Erster Bürgermeister der Einheitsgemeinde Ruhpolding

Landwirt

Träger der Kaiser-Wilhelm-Erinnerungsmedaille

 

Anton Pointner, der „Kleingstatter“, machte die Feldzüge 1866 und 1870/71 mit, übernahm 1873 das elterliche Anwesen, war von 1876 bis Ende 1881 Bürgermeister der Gemeinde Vachenau und wurde 1882 der erste Bürgermeister der Einheitsgemeinde Ruhpolding bis 1893. Bei diesem Zusammenschluss setzte er sich im neuen Gemeinderat u. a. dafür ein, dass im Ortsnamen „Ruhpolding“ das „h“ erhalten blieb. Von 1899 bis 1907 war er Zentrums-Abgeordneter im Bayerischen Landtag. Er verstarb am 8. November 1932.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Ruhpolding